34249b1e-6ef0-4e38-b087-1de45c93f8ea.JPG

FÜRCHTET EUCH NICHT!

Sie war eine der Ersten in Europa. GabriELA Holscher Di Marco gründete 1977 ihr Geschäft in Düsseldorf. Original 501 und US Vintage aus Amerika waren direkt hier zu finden, gefolgt von Tediboy, diversen Punk Kollektionen und englischen Designern. Zu ihren Kunden zählte sofort die Musikszene. „Kraftwerk“, „Die toten Hosen“, „Dexys Midnight Runners“ - sowie viele deutsche Independend Musiker. Sie wurden alle für Ihre Videos und Plattencover eingekleidet. Auch die Düsseldorfer Kunstszene mit Josef Beuys wusste ihren einzigartigen Stil zu schätzen. Dazu eröffnete sie noch einen Laden in Köln, der von der Theater OFF Szene sehr frequentiert wurde.

Ab 1989 war sie eine Vorreiterin in Deutschland, die u.a. Martin Margiela und viele Belgier aus der „Antwerpen Six“ führte. Dann kamen Gaultier, Westwood und die skandinavischen Designer dazu. Ihr Herzensprojekt war immer die „jungen Kreativen“ aus der Mode- und Kunstszene, die sie regelmässig präsentierte und unterstützte. 

Vor mehr als zehn Jahren entschied sie sich eine eigene Kollektion inspiriert von „Imi Knoebel“  zu entwerfen. Geometrische Formen, Unisex, One size und Made in Germany stehen hier im Vordergrund. Ela fürchtet sich nicht - ihre Devise: immer in Bewegung bleiben.

ela_selected_logo_inverted.png
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis